Laryngektomie/Kehlkopfektomie

Eine Laryngektomie ist die operative Entfernung des Kehlkopfes v.a. bei Kehlkopf- und Rachenkrebs.

Durch die Entfernung des Kehlkopfes kommt es zu einer Trennung der oberen Luft- und Speisewege. Die Luftröhre, die an der Vorderseite des Halses als so genanntes Tracheostoma vernäht wird, hat nunmehr keinen Kontakt mehr zu Mund und Nase, so dass die Atemluft direkt durch das Tracheostoma die Luftröhre und die Lungen erreicht.
Diese lebensrettende medizinische Maßnahme bedeutet für die betroffenen Menschen den Verlust der Stimme.
Den Schwerpunkt der anschließenden logopädischen Therapie stellt deshalb das Erlernen einer Ersatzstimme dar. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Welche dieser Möglichkeiten für einen kehlkopflosen Menschen in Frage kommt, hängt nicht zuletzt von Art und Ausmaß der Operation ab.

argaiv1297

Die verbreitetsten Methoden zur Wiederherstellung der Stimmbildung sind die Stimmprothese und die Ösophagusersatzstimme.

Die operative Implantation einer Stimmprothese zwischen dem oberen Luftröhrenabschnitt und der Speiseröhre bewirkt, dass nach Abdichtung der Tracheostomaöffnung (Atemöffnung) mit dem Finger und Pressen der Luft aus der Luftröhre in den Mund- und Rachenraum eine Stimmbildung möglich wird.

Bei der Ösophagusersatzstimme auch Speiseröhrenersatzstimme genannt, wird durch willkürlich steuerbare Luftbewegungen in der Speiseröhre und einen sich durch zunehmende Übung ausbildenden Wulst im Bereich des Speiseröhreneinganges, der die Funktion der ehemaligen Stimmlippen übernimmt, eine gut verständliche körpereigene Stimmbildung erreicht.
Beim Stimmtraining werden intensiv Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen eingesetzt, der neue Atemablauf beim Sprechen wird trainiert und der erlernte Speiseröhrenton auf Wort-, Satz- und Spontansprachenebene übertragen.

Sollte das Erlernen einer Speiseröhrenersatzstimme aus einem bestimmten Grund nicht möglich sein, dann ist die Verwendung einer elektronischen Sprachhilfe eine Alternative. Mit dem Patienten wird die Handhabung und die Koordinierung der Sprechbewegungen mit der elektronische Ersatzstimme erarbeitet.

Sprachtherapie

Petra Rehmann
Völklinger Str. 5
46117 Oberhausen-Osterfeld
Tel. 0208 - 89 69 09
rehmann@logopaedie-oberhausen.de

Logopädie

Anette Heibrock · Petra Rehmann
Kastellstr. 28
46147 Oberhausen-Holten
Tel. 0208 - 6 29 28 60
heibrock-rehmann@logopaedie-oberhausen.de